Schlagwort-Archive: Schafkäse

Griechisch angehauchter Nudelsalat mit Zitronendressing

Griechischer Nudelsalat

Angehaucht deswegen, weil man danach ruhig noch jemanden anhauchen kann – kein Knoblauch! Für den griechischen Touch sorgen Gurke, Oliven und Schafskäse. Richtig begeistert hat mich das Zitronensaft-Olivenöl-Dressing und das gehackte Fenchelkraut darin. Frischer und sommerlicher geht nimmer …

Zutaten für zwei Portionen als Hauptspeise:
200 g Farfalle
1 Gurke, geschält, entkernt und in kleine Halbmonde geschnitten
1 Packung Schafkäse
1 Handvoll Oliven, schwarz, mit Stein
1 Zitrone, unbehandelt – Schale abgerieben und Saft ausgepresst
kräftiger Schuss Olivenöl
1 große Handvoll frischer Dill oder Fenchelkraut, gehackt
1 EL Dijonsenf
Meersalz, Pfeffer

Zubereitung:
Farfalle nach Packungsanleitung, aber ziemlich al dente kochen. Beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. Übrigens bin ich ein schwerer Gegner von eiskaltem Nudelsalat. Ich finde, das Dressing wird am besten aufgenommen, wenn die Nudeln noch lauwarm sind.

Zitronensaft, Schalenabrieb, Senf und Olivenöl mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gurkenstücke, Fenchelkraut (oder Dill) und Oliven mit der Pasta mischen, Schafkäse drüberbröckeln und marinieren. Easy like that.


Mediterraner Polenta-Auflauf

Ich liebe Polenta – speziell in Verbindung mit Tomaten wie in diesem Falle:

Zutaten:
1 Aubergine bzw. Melanzani, in Scheiben geschnitten
750 ml Wasser
250 ml Milch
1 Portion Tomatensauce
200 g Schafkäse, gewürfelt
eine Handvoll getrocknete Tomaten, klein gewürfelt
eine Handvoll Oliven
Meersalz
Pfeffer
1 EL Rosmarin, frisch gehackt

Zubereitung:
Wasser aufkochen, Milch und Salz zugeben und ca. 15 min quellen lassen. In eine gefettete Auflaufform geben und glatt streichen.
Tomatensauce drauf verteilen, Rosmarin drüber streuen, Melanzanischeiben schön schichten, mit Schafkäse, Oliven und den getrockneten Tomatenwürfeln belegen und bei 200 Grad für 20 min backen.

Auberginen Polenta Auflauf


Fusilli mit Schafkäse, Paprika und Salbei

Ich liebe Salbei – und ich liebe Pasta! Es lag also auf der Hand, es muss ein Rezept her, wo man beides kombinieren kann. Dieses Nudelgericht ist nicht nur babyleicht, sondern auch ruckzuck fertig.

Zutaten für 2 Personen:
250 g Fusilli
je 1 grüner und ein roter Paprika, in größere Stücke geschnitten
3 bis 4 Tomaten, entkernt und gewürfelt
eine Handvoll frischer Salbei, in Streifen geschnitten
ein halbes Päckchen Schafkäse, zerkrümelt
Olivenöl
Meersalz
frisch gemahlener Pfeffer
scharfe Variante: 1 kleine getrocknete Chilischote, gehackt

Zubereitung:
Wasser für die Nudeln aufkochen, Nudeln zugeben und nach Packungsanweisung kochen. Währenddessen die Paprikastücke (und die gehackte Chilischote) in heißem Olivenöl scharf anbraten, Tomatenstücke dazu und zugedeckt im eigenen Sud auf kleiner Flamme köcheln lassen. Nudeln abgießen, unter die Sauce mischen und vom Feuer nehmen. Die Schafkäsewürfel und den Salbei untermischen und zudecken. Zwei Minuten stehen lassen, bis der Käse geschmolzen ist, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren!


%d Bloggern gefällt das: