Schlagwort-Archive: Eis

Vegane Mango-Bananen-Eiscreme

veganes Eis

Nach dem Erdbeer-Kokos-Eis gleich noch eine vegane Eisvariante. Ich bin eigentlich kein großer Fan der Mandelmilch, weil alles immer gleich so angebrannt schmeckt damit – hier funktioniert es aber großartig!

Hinweis: Geht zwar fix, muss aber einige Stunden im Gefrierfach liegen!

Zutaten für 2 Portionen:
3 reife Bananen, in kleine Stücke geschnitten
1 reife Mango, in kleine Stücke geschnitten
1/8 Tasse Mandelmilch

Zubereitung:
Die Früchte ins Gefrierfach und ein paar Stunden einfrieren lassen.

Standmixer anwerfen, gefrorene Fruchtstücke rein und Mandelmilch langsam und schrittweise zugeben, bis eine cremige Masse entstanden ist. Falls Ihr zu viel Flüssigkeit erwischt habt (so wie ich 😉 ) einfach nochmal ins Gefrierfach, bis die Masse etwas fester ist.

Advertisements

Bananen-Espresso-Eis

Überreife Bananen finde ich schrecklich. Dementsprechend wandern die braunen Exemplare auch meistens in die Hundeschüssel. Neuerdings und ganz im Sinne von wastecooking (übrigens eine tolle Initiative, folgt mal dem Link!) erleichtere ich mit diesem Rezept mein Gewissen …

Supereinfach zuzubereiten und als gesunder, schneller Kick, zum Beispiel kurz vor dem Sport, ist diese „Carb’n Caffeine“-Bombe perfekt! Ohne Espresso funktioniert es auch, wäre wohl für Kinder eine schöne Alternative.

Zutaten für 2 Muffinformen:
1 überreife Banane
1 KL lösliches Espressopulver

Zubereitung:
Banane vermantschkern, Espresso dazu, in zwei Muffinformen aufteilen, einfrieren.

Vor dem Genuss ein paar min bei Zimmertemperatur antauen lassen. Genial!

Espresso-Eis


Palatschinken mit Marillenmarmelade

Der österreichische Klassiker, hier auf zwei Mal zwei Arten zubereitet. Klassisch mit Marillenmarmelade und für das „IgittichessekeinObst“Esspublikum als Eispalatschinke, mit normalem Mehl und außerdem eine Version mit Vollkornmehl. Fazit: Es bleibt ein Klassiker – was immer man macht damit!

Zutaten für den Teig mit normalem Mehl (reicht für 2 Personen als Hauptspeise):
150g Mehl (Vollkormehl 125 g)
1 bis 2 Eier
Messerspitze Salz
1/4 Liter Milch
Marillenmarmelade (oder Eis)
Staubzucker
Öl oder Butter für die Pfanne

Zubereitung:
Zutaten vermischen, den Vollkornteig 10 min stehen lassen. Eine beschichtete Pfanne mit Öl erhitzen, jeweils einen Schöpflöffel Teig zu einer dünnen Palatschinke backen und warm stellen. Wenn der Teig verbraucht ist, die Palatschinken mit Marillenmarmelade oder Eis füllen, mit Staubzucker dick bestreuen und servieren!

Fazit: Köstlich! Wie bei der Oma!


%d Bloggern gefällt das: