Archiv der Kategorie: Getränke

Fancy Erdbeerdrink light

Erdbeercocktail light

Ganz im Sinne von wastecooking eine etwas andere Verwendung von Erdbeerstrünken (schönes Wort übrigens hihi) … Schmeckt extrem erdbeerig und kommt gut als alkohol- und zuckerfreier Apero für Gäste, ein wenig „hip cocktail bar feeling for dummies“ … 😉

Zutaten pro Glas:
Handvoll Erdbeerstrünke
Wasser
Eiswürfel

Zubereitung:
Strünke mit Wasser aufgießen, ca. 5 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Strünke entweder entfernen oder wenn sie nicht zu viel Farbe verloren haben, drin lassen. Mit Strohhalm und Eiswürfeln servieren.


Grüner Eistee mit Rosmarin

Drin baden und überhaupt könnte ich momentan in diesem genial-würzigen Eistee. Nach Rosmarin bin ich ohnehin süchtig und mag ihn speziell in Zusammenhang mit Süßem. Passt außerdem perfekt zum Fitnessfutter, weil Grüntee angeblich die Diät unterstützt. Wieauchimmer, es schmeckt!

Zutaten für einen Liter Eistee:
Grüntee für einen Liter
3 Rosmarinzweige
Saft einer Zitrone oder Limette
ungesüßt oder Zucker/Süßstoff nach Belieben
Eiswürfel und Zitronenscheibe zum Servieren

Zubereitung:
Grüntee in ca. 60 Grad heißem Wasser 2 min ziehen lassen. Tee-Ei heraus nehmen, die Rosmarinzweige hinein geben und zugedeckt einige Stunden abkühlen lassen.

Rosmarinzweige entfernen und den Saft der Zitrone zugeben. In eine Glasflasche umfüllen, kalt stellen. Sobald der Tee richtig kalt ist, mit Zitronenscheibe und Eis servieren.

Erfrischender Eistee selbstgemacht


Minze-Sirup

Das Minzebeet explodiert fast und es muss etwas geschehen. Dieses Rezept für Minzsirup kam da genau zur rechten Zeit – schmeckt super mit Mineralwasser und Zitrone oder auf Eis, mit ein paar Minzblättern und mit Prosecco aufgegossen.

Zutaten:
1 große Tasse Minzeblätter (schön zusammen gequetscht, das Rezept verträgt viiiiel Minze!)
2 Liter Wasser
2 kg Zucker

Zubereitung:
Die Minzeblätter putzen und in einen Topf legen, der 4 Liter aufnehmen kann. Das Wasser zum Kochen bringen und die Blätter damit aufgießen. Zucker zugeben und gut durchmischen. Ein bis zwei Tage zugedeckt stehen lassen und gelegentlich umrühren.

Nach den zwei Tagen die Blätter entfernen, indem man die Mischung durch ein Sieb oder ein Tuch gießt.

Aufkochen lassen und in sterilisierte Gläser oder Flaschen füllen. An einem dunklen und kühlen Ort aufbewahrt, hält der Sirup bis zur nächsten Minzesaison. So alt wird das Zeug bei mir aber garantiert nicht ;).

Minzesirup


Melonen-Gurken-Cooler mit oder ohne Wodka

Fantastischer Drink für heiße Tage und Grillfeste. Die Basis ohne Alkohol zubereiten und kalt stellen, dann kann jeder selbst entscheiden, ob er die gesunde Variante (oder die lustige mit Vodka ;)) nimmt! Wobei dieser Cooler nicht mal sooo gesund schmeckt, wie er ist!

Zutaten für 4 Gläser:
1/4 von einer großen Wassermelone, ohne Schale in Stücke geschnitten
1 große Salatgurke, geschält und in Stücke geschnitten
Saft von 2 Limetten
3 EL Honig
Gurkenscheiben zum Dekorieren

Zubereitung:
Melone im Mixer pürieren und anschließend durch ein Sieb passieren und den Saft auffangen. Fruchtfleisch und Kerne wegwerfen. Genauso mit der Gurke verfahren, ein paar Gurkenscheiben zur Deko übrig lassen.

Limetten auspressen und mit dem Honig mischen. Zum Melonen-Gurken-Saft mischen und wenn nötig nochmals mit Honig abschmecken.

Eiswürfel in ein Glas geben, optional Wodka nach Belieben einfüllen und mit dem Melonen-Gurkensaft aufgießen. Mit einer Gurkenscheibe dekorieren und servieren!

Wodka-Melone


Eierlikör à la Oma

Eierlikör gehört einfach zu Weihnachten wie die Geschenke. Heuer fand ich zufällig ein Rezept der Oma und musste das natürlich gleich ausprobieren. Das Zeugs muss zwar noch zwei Wochen reifen, aber es schmeckt jetzt bereits köstlich …

Zutaten:
4 Dotter von Eiern vom freilaufenden Bauern
2 Becher Schlagobers (oder 1/2 Liter Milch)
1/2 Vanilleschote, in der Mitte auseinander geschnitten
1/4 Liter Cognak oder Rum (hier wurde Havanna Club verwendet und auf besonderen Wunsch mit 80 Prozent Strohrum aufgebessert ;))
250 g Zucker

Zubereitung:
Schlagobers mit Vanilleschote aufkochen, dann Vanilleschote entfernen. Zucker und Dotter einrühren und auf kleiner Flamme cremig schlagen (nicht zum Kochen bringen!). In die Küchenmaschine und solange mixen, bis die Masse abgekühlt ist, den Alkohol zugeben und dunkel und kühl ca. 2 Wochen reifen lassen.


%d Bloggern gefällt das: