Fenchel-Tomaten-Eintopf – ziemlich italiano

juliakocht_italienischersuppentopf

… und ziemlich cacciatore :). Wenn die Heizung im Dezember ausfällt, dann sind heiße Suppentöpfe das, was mir dazu einfällt … Der Installateur hätte auch eine bekommen, wäre er aufgetaucht. Naja.
Geht übrigens ganz schnell, dieser Eintopf im Jägerstyle!

Zutaten für 2 Portionen:
2 Fenchel, in ganz schmale Schnitze gehackt
Fenchelgrün als Deko zur Seite legen
2 Hirschwürstel, gewürfelt
1 KL Fenchelsamen, angemörsert
1 kräftiger Schuss Martini Bianco
2 Eiswürfel Gemüsefond (alternativ 1 Becher Gemüsesuppe)
1 kleine Dose gewürfelte Tomaten
Parmesan zum Bestreuen
2 EL Olivenöl zum Braten
optional: übrig gebliebene Parmesanrinde in kleine Streifen schneiden und mit den Tomaten in die Suppe einrühren – gibt Hammergeschmack!

Zubereitung:
Öl in einer Pfanne mit hohem Rand erhitzen und den Fenchel darin anbraten, bis er angebräunt ist. Dann die Fenchelsamen und die Hirschwürstel zugeben und weiterbraten, bis alles fast am Boden der Pfanne kleben bleibt.

Mit einem kräftigen Schuss Martini ablöschen, gut umrühren und den Alkohol verdampfen lassen.

Tomaten und Gemüsefond zugeben, falls notwendig mit heißem Wasser aufgießen und zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und ca. 10 bis 15 min köcheln lassen.
Fenchelgrün drauf und mit Parmesan und kräftigem Bauernbrot servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: