Salbeipasta mit geschmorten Ofentomaten

Selbstgemachte Salbeipasta klingt zwar mordsaufwändig, in Relation zum Geschmackserlebnis ist es das Bissl an Planung absolut wert. Zwei Stunden vorher muss ich halt wissen, was es gibt. Aber das sollte doch drin sein, auch wenn wir von Beruf flexibel sind ;).

Das grundsätzliche Pastarezept stammt von rock the kitchen! und wurde von mir nur ein wenig vereinfacht in Zutaten und Handling. Ich bin ja nicht nur flexibel von Beruf, sondern auch ungeduldig ;). Sieht zwar gröber aus, schmeckt aber super!

Saucentechnisch verlangt das Zeug nach sehr simplen Dingen, finde ich. Ofentomaten und Parmesan sind perfekt.

Zutaten für 2 – 3 Portionen:
Nudelmaschine!
200 g Pastamehl
2 große Eier vom freilaufenden Biobauern1 große Handvoll Salbei oder andere Kräuter, Stiele und grobe Teile entfernt
1 Zweig Strauchtomaten
2 Knoblauchzehen
Prise Zucker
Olivenöl
Meersalz, schwarzer Pfeffer
Parmesan zum Servieren

Zubereitung:
Mehl und Eier vermengen, zu einer Teigkugel kneten und 2 Stunden in Klarsichtfolie verpackt in den Kühlschrank.

Tomaten in eine ofenfeste Form geben, Knoblauch in Scheiben oder groben Stücken dazu (in meinem Falle, ich mag keinen heftigen Knoblauchgeschmack und entferne die Zehen nach dem Kochen), Olivenöl drüber und mit dem Zucker bestreuen.

Teigkugel in zwei Teile schneiden, mit dem Nudelholz dick ausrollen und diese Teigplatten zwei Mal durch die Nudelmaschine jagen und plätten. In vier Teile teilen, die Kräuter auf zwei Teile legen, die übrigen Teile drüber legen. Nochmals plätten.

Die neuen Teigplatten durch den Teil der Nudelmaschine jagen, der das Zeugs schneidet. Linguini sind fertig. Easy like that.Salbeipasta selbstgemacht

Nudeln in Salzwasser kochen und Tomaten, die inzwischen fertig sein sollten, mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken, drüber kippen. Mit Parmesan servieren.

geschmorte Ofentomaten

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: