Tagliatelle mit Forellenfilet und Zucchini

Bald wird Schluss sein mit den superfrischen Zucchini aus dem eigenen Garten. Kurz vor Saisonende habe ich noch ein klassisches französisches Fischrezept von Seehecht auf Forelle und auf Pastarezept adaptiert. Schmeckt!

Zutaten für 2 – 3 Personen:
300 g gute italienische oder selbstgemachte Tagliatelle (siehe Nudelrezept)
2 küchenfertige Forellenfilets, in ca. 2 cm breite Streifen geschnitten
2 kleine Zucchini, mit dem Sparschäler in Streifen gehobelt
1 große Handvoll Basilikum
2 Knoblauchzehen
4 EL Olivenöl
1 kräftiger Schuss trockener Weißwein (ca. 100 – 150 ml)
1 EL Pinienkerne

Zubereitung:
Eine der Knoblauchzehen mit 2 EL Olivenöl und dem Basilikum zu einer Paste vermixen. Tagliatelle laut Packungsanleitung kochen.

2 EL Olivenöl mit der ganzen geschälten Knoblauchzehe in einer Pfanne erhitzen und die Zucchinistreifen auf mittlerer Flamme ein paar min andünsten, leicht salzen und beiseite stellen.
Das Fischfilet in der Pfanne beidseitig anbraten. Mit dem Wein ablöschen und auf beiden Seiten einige min dünsten. Die Nudeln, Zucchini und Basilikumpaste zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig!

Das Esspublikum, auch der Fleischesser, war begeistert. Na dann, gibt’s jetzt öfter Fisch … ;)!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: