Wildpilze in der Folie mit Estragon und Pastis

Hätte ich nicht einen riesigen Steinpilz gefunden, wäre aus dem Pilzpäckchen nix geworden. Sonst gab es nämlich außer giftigen Exemplaren keine Pilze und wenn man mit der Absicht in den Wald zieht, das Abendessen zu „erjagen“ ist das natürlich bitter.
Serviert wurde das Pilz-Päckchen mit Naturreis und für den Fleischesser im Hause mit gebratener Hühnerbrust und Zitrone. 

Zutaten für 2 Personen:
1 großer Steinpilz oder 250 g Pilze, geputzt und in Scheiben geschnitten
1 Handvoll frischer Estragon, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
2 EL Pastis
2 große gekochte Kartoffeln, in mundgerechte Stücke geschnitten
2 EL Olivenöl
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Alufolie oder Pergamentpapier

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad (Gas Stufe 3) vorheizen.

Für das Päckchen zwei große Quadrate aus Alufolie vorbereiten. Pilzschnitze, Kartoffelstücke, Knoblauch, Estragon mischen und mit Pastis, Olivenöl und Salz und Pfeffer würzen.

Jeweils die Hälfte der Masse in die Mitte der Folienstücke setzen. Ein Päckchen formen, verschließen und im Ofen auf mittlerer Schiene gut 15 min backen. Direkt im Päckchen mit Naturreis oder mit dunklem Brot servieren.

 

Advertisements

One response to “Wildpilze in der Folie mit Estragon und Pastis

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: