Kaiserschmarren mit Stachelbeer-Apfelmus

Den besten Kaiserschmarrn kriege ich sicher nicht hin – diese Medaille gebührt der Lisi am Hahnenkamm in Kitzbühel. Aber eine gute Kopie sollte doch gelingen und weil wir ja kreativ sind (und die Stachelbeeren überfällig sind ;)), gibt es als Beilage überhauptnichtoriginales Mus! Leider hat sich ein Gast total verweigert weil „Süüüßspeise-igitt“ …

Zutaten für 3 bis 4 Portionen:
130 g Mehl
320 ml Milch
1 KL Vanille-Extrakt oder Vanillezucker
8 Eier
ein KL Butter
1 EL Zucker
1 Prise Salz
4 kleine Klaräpfel oder 2 größere, säuerliche
2 Handvoll Stachelbeeren
eine große Handvoll Rosinen
1 bis 2 EL Rum
Staubzucker zum Garnieren

Zubereitung:
Rosinen im Rum einlegen.

Stachelbeeren in wenig Wasser ein paar min weich dünsten. Währenddessen Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Ebenfalls in ein wenig Wasser weich dünsten und Stachelbeeren passieren und rein geben.

Milch, Mehl, Vanille-Extrakt und Salz vermischen, Eier einrühren. Rohr auf ca. 250 Grad (Gas Stufe 7) vorerhitzen.

Butter in eine große, heiße, backofentaugliche Pfanne geben und Teig eingießen. Wenn die Unterseite goldbraun wird, mit einem Küchenfreund in vier Teile zerlegen, umdrehen. Ein paar min weiter backen, dann Pfanne vom Herd nehmen und den Schmarrn mit Zucker bestreuen. Für 7 bis 10 min ins Rohr geben.

Sobald der Kaiser-Schmarrn aufgegangen ist, heraus nehmen und in Stücke zerteilen, Rosinen untermischen. Mit Staubzucker bestreuen und mit dem Apfelmus servieren.

KaiserschmarrenKaiserschmarn mit Apfelmus

 

Advertisements

One response to “Kaiserschmarren mit Stachelbeer-Apfelmus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: