Rotweingelee

Ich bin ein Reste-Verarbeitungs-Fan, bei so viel Hunger auf der Welt sollte man nichts wegwerfen. Hier also ein Rezept für übrig gebliebenen Rotwein – auch wenn das nicht oft vorkommt, dass welcher übrig bleibt ;). Dieses Gelee ist perfekt zu kaltem Fleisch wie Braten, Entenbrust, auch zum kalten Huhn funktioniert es und peppt eine Jause stilvoll und easy auf.

Zutaten:
200 ml Rotwein
2 TL brauner Zucker
2 Blatt Gelatine, in Wasser eingeweicht

Rotwein mit Zucker aufkochen, die eingeweichte Gelatine zugeben, in geeignetes Töpfchen geben, abkühlen lassen und in den Kühlschrank geben. Zu Bratl oder Ente servieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: