Schoko-Zucchinikuchen

Totally schoko und saftig, wird ab dem zweiten Tag immer besser! Mein heikles Esspublikum isst ja ungerne Gemüse oder Obst und bei Süßem MUSS Schokolade dabei sein. Der Vorteil an diesem Schoko-Zucchini-Kuchen: Man kann den Essern alles einreden – nur nicht, dass da Zucchini drin sind. Die Erfinderin des Rezeptes meinte übrigens, dass ihr dieser Kuchen einige der besten Heiratsanträge ihres Lebens eingebracht hat. Ich erhielt bisher erst einen wegen diesem Kuchen – abgelehnt ;).

Zutaten:
110g Butter oder 120 ml Olivenöl
240g Mehl
60 Kakaopulver (das richtige, ungesüßte!)
1/2 TL Backpulver
1 TL Natron
1/2 TL Meersalz
180g brauner Zucker
1 TL Vanille-Extrakt (Vanillezucker geht auch)
1 TL Löskaffee (hier nicht verwendet)
3 große Eier vom freilaufenden Bauern
350g ungeschälte Zucchini, geraspelt
160g gute Schokostücke (hier Manner Kochschokolade, mit dem Messer zerteilt)
optional: noch mehr Schokolade als Glasur (hier nicht verwendet, wir sind alle dick genug 😉

Springform mit Backpapier auslegen, Seiten buttern.

Mehl, Kakao, Natron, Backpulver und Salz in einer Schüssel mischen. Butter und Zucker schaumig rühren. Vanille-Extrakt oder Vanillezucker, Kaffee und Eier einzeln zugeben.

120 g der Mehlmischung zurück behalten und den Rest zur Eiermischung geben. Nur vermengen, nicht zu viel mixen.

Zucchini mit der Mehlmischung zu den Schokostückchen geben und mit einem Löffel unterrühren. In die Teigmischung mit dem Löffel zugeben, nur vermengen, nicht übermixen. In die Springform geben und bei 180 Grad (Gas Stufe 3) für 40 bis 50 min backen.

Variation: Gelbe Zucchini statt grüner verwenden – eindeutig saftiger!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: