Superburger mit Tomatensalsa

Burgern stehe ich ja grundsätzlich mit Skepsis gegenüber, ich glaube dem Gerücht, dass Ronald einen ansteckenden strengen Geruch hat. Außerdem frag ich mich, warum es diese hausgemachten Superdinger wie in den guten amerikanischen Diners bei uns nirgends gibt? Ok, dann fabrizieren wir halt selbst – diese feurige, ziemlich exotische Mischung hat’s in sich!

2 Personen
1/2 kg frisch faschiertes mageres Rindfleisch vom freilaufenden Bauern
1 rote Zwiebel, gewürfelt
1/2 EL Koriandersamen, gemörsert
ein Hauch gemörserter Kreuzkümmel
1 EL Dijonsenf
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
1 Hand voll Weißbrotbrösel (ersetzt durch Rinde vom Weißbrot)
1 quadratisches rustikales Weißbrot (oder was sonst als Burgerweckerl genehm ist)
Salat (oder Rucolablätter)
Ketchup

Backrohr auf 230 Grad (Gasherd Stufe 6 bis 7). Alles gut vermischen, zwei (hier waren’s vier wegen der Knusprigkeit) Laibchen formen, auf ein Blech mit Backfolie und ca. 20 min ins Rohr (hier waren es 15 min auf einer Seite plus 5 min gewendet wegen Gasbackrohr), die Brötchen toasten oder mit ins Rohr geben für kurze Zeit.
Burger zusammenstellen, Salatblätter und Ketchup rein, oder Essiggurken etc. je nach Geschmack! Mit der Salsa servieren.

Salsa
2 Handvoll Strauchtomaten gewürfelt (die Ehrgeizigen entfernen die Samen, das ist mir zu langweilig)
1 Handvoll Kapern, klein geschnitten
zwei rote Frühlingszwiebel gewürfelt oder eine halbe rote Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe gewürfelt
1 Handvoll Petersilie (hier ersetzt durch Minze)
ein paar kräftige Spritzer Olivenöl
gehackte Chilischoten nach Geschmack (hier eine kleine getrocknete)
1/2 Salatgurke klein gewürfelt
4 Sardellenfilets (muss nicht sein)
Salz und frisch gemahlener Pfeffer
ein paar Spritzer Balsamico-Essig nach Geschmack

Easy as can be: Einfach nur vermischen!

Esser: Hubsi
Urteil: Da grinst der Fleischesser! Auch ich bin begeistert!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: