Begeisterung: Zucchini-Pasta gekocht in Absorptions-Stil

Klingt schwierig und langweilig, ist tatsächlich babyleicht und schmeckt SENSATIONELL!! Der ganze Trick ist, die Nudeln nicht in viel Wasser zu kochen, sondern so wie beim Risotto nur soviel zuzugeben, wie es braucht. Außerdem nimmt man statt Wasser Hühner-Fond oder gute Hühnersuppe und das macht den Geschmack!

Für 4 Personen:
1,5 Liter Hühnerfond oder Hühnersuppe (für Vegetarier ersetzt durch Gemüsesuppe)
3 EL Olivenöl
3 Knoblauchzehen, klein gewürfelt (never ever gepresst – ich werde es erfahren, ich werde euch finden ;)))
mittlere gelbe Zwiebel gewürfelt
400 g Fusilli
4 kleine Zucchini, in Stifte geschnitten oder mit Sparschäler in kurze Stücke
Meersalz, frischer Pfeffer
4 EL Pinienkerne geröstet (Nobelversion: 2 EL Kakaobohnen, geröstet)
Parmesan

Suppe oder Fond erhitzen und warm halten, Olivenöl in einer tiefen Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebel 2 min glasig dünsten (keine Farbe annehmen lassen!), Pasta dazu, 2 min ständig rühren. Fond oder Suppe aufgießen bis die Pasta bedeckt ist, bei mittlerer Hitze zugedeckt köcheln lassen, mehr Suppe oder Fond zugeben falls nötig. Nach 5 Minuten die Zucchini zugeben, sobald al dente mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die gerösteten Pinienkerne dazu, Parmesan drauf – und schnell essen!

Esser: Hubsi
Urteil: Der Fleischesser des Hauses war nicht so begeistert („Du weißt ich kann mit Essen ohne Fleisch nix anfangen …“ ;(((, ich war schwer begeistert!

Zucchini-Pasta

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: